Merkblatt zur Datenschutzerklärung für Vereinsmitglieder

Auch ein kleiner Verein wie unser Faltbootklub Landshut e.V. muss den neuen Anforderungen im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die am 28.05.2018. in Kraft tritt, und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) gerecht werden.

Wir informieren daher im Merkblatt zur Datenschutzerklärung über die vom Faltbootklub Landshut e.V. erhobenen, gespeicherten und genutzten personenbezogenen Daten der Mitglieder und die Übermittlung der Daten an Dritte:

 

Der Faltbootklub Landshut e.V. erhebt und speichert personenbezogene Daten, die für die Mitgliedschaft in einem Kanusportverein erforderlich sind.

Dies sind zunächst Ihre Angaben zur Person (Name, Anschrift, Geburtsdatum, mail-Adresse, Telefon/Faxnummer und/oder vergleichbare Daten) sowie zum Einzug des Vereinsbeitrags die Bankverbindung. Im Zuge des Wettkampfbetriebes betrifft dies auch sämtliche Teilnehmerdaten wie bspw. ID-Nummer und Ergebnisse.  Der Verein veröffentlicht ggf. Ergebnisdaten und Fotos im Internet und in der Presse.

Eine Übermittlung von Teilen dieser Daten an die jeweiligen Sportfachverbände und den Bayerischen Landessportverband (BLSV) findet nur im Rahmen der in den Satzungen der Fachverbände bzw. des BLSV festgelegten Zwecke statt. Die Meldung der personenbezogenen Daten an den BLSV ist Voraussetzung für die für die gemeldeten Mitglieder bestehende Unfallversicherung.

Eine Datenübermittlung an Dritte, außerhalb der Fachverbände und des BLSV, findet nicht statt. Eine Datennutzung für Werbezwecke findet ebenfalls nicht statt.

Alle Mitgliederdaten, die der Faltbootklub Landshut e.V. verarbeitet und nutzt, unterliegen dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Eine Datenverwendung ist dann zulässig, wenn das Bundesdatenschutzgesetz oder eine andere Rechtsvorschrift diese erlauben oder wenn Sie eingewilligt haben.

Für eine ganzheitliche Verwaltung und Betreuung ist demnach Ihre ausdrückliche Einwilligung erforderlich. Ein Widerruf der Einwilligung ist jederzeit möglich.

Die entscheidende Verantwortung für eine datenschutzgerechte Verarbeitung Ihrer Daten obliegt dem Faltbootklub Landshut e.V. Die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten ist gem. § 4 f Abs. 1 BDSG derzeit nicht erforderlich.

Ihnen ist bekannt, dass trotz aller Maßnahmen zur Gewährung des Datenschutzes die im Internet oder in der Presse veröffentlichen Daten auch in Staaten abrufbar sind, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen kennen. Ferner ist nicht garantiert, dass diese Daten vertraulich bleiben, die inhaltliche Richtigkeit fortbesteht und die Daten nicht verändert werden können.

Sie haben nach dem BDSG ein Recht auf Auskunft über Ihre beim Faltbootklub Landshut e.V. gespeicherten Daten.

Ihre Einwilligung gilt über die Beendigung Ihrer Mitgliedschaft im Faltbootklub Landshut e.V.  hinaus, endet jedoch nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen oder durch Ihren Widerruf, der jederzeit möglich ist.

 

Faltbootklub Landshut e.V., April 2018